Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen

Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen
Labor Pachmann / Presse

zurück

Mit den Wechseljahren kommen meist auch die Thrombosen

Tue, 06 Sep 2011 11:28:12

Bayreuth – Frauen in den Wechseljahren sind für Thrombosen besonders anfällig. Ursächlich hierfür sind unter anderem die Hormonschwankungen aber auch der nachlassende, natürliche Schutz der Blutgefäße. Doch ist das Thrombose-Risiko nicht bei allen Frauen ab 45 gleichermaßen hoch. Darauf weist der Transfusionsmediziner Dr. med. Ulrich Pachmann hin, der im Rahmen jahrelanger Forschungsarbeit das Zusammenspiel der 30 wesentlichsten Risiko- und Schutzfaktoren für Thrombose ermittelt hat. Er warnt daher vor Pauschalisierungen. "Es ist zwar korrekt, dass bestimmte Veränderungen im Hormonhaushalt einer Frau einen wichtigen Risikofaktor darstellen. Dennoch sind wir vor allem zu der Erkenntnis gelangt, dass sich das Thrombose-Risiko individuell ganz unterschiedlich ausprägen kann", erklärt der Experte.

Denn neben Hormonen haben insbesondere auch der eigene Lebensstil – die Ernährung und sportliche Betätigung – sowie die genetische Veranlagung maßgeblichen Einfluss auf das Thrombose-Risiko. So können selbst zurückliegende Verletzungen und Operationen das persönliche Risiko erhöhen, ebenso wie Hormone, wie die Antibabypille. "Bevor sich Frauen, die sich in den Wechseljahren befinden, angesichts der gerade im Internet kursierenden, verallgemeinernden Informationen verunsichern lassen, sollten sie sich auf ihr tatsächliches, individuelles Thrombose-Risiko hin untersuchen lassen. Dies ist mittels Blutuntersuchung und der Beantwortung einiger gezielter Fragen heutzutage ohne großen Aufwand möglich", rät Dr. med. Ulrich Pachmann, der hierfür mit thrombotrac® sogar das entsprechende Verfahren entwickelt hat.

Dass viele Frauen bei Wechseljahresbeschwerden meist zu schnell zu Hormon-Tabletten greifen, sieht er skeptisch. So haben Studien unlängst belegt, dass die Einnahme von Tabletten im Vergleich zu anderen Formen der Hormontherapie das Thrombose-Risiko sogar um das Vierfache steigern kann. "Daher ist es umso wichtiger, zunächst das eigene, individuelle Thrombose-Risiko zu bestimmen und anhand dessen die richtige Therapie zu wählen", betont Dr. med. Ulrich Pachmann. Seine Laborpraxis im Transfusionsmedizinischen Zentrum Bayreuth (TZB) arbeitet Arztpraxen in ganz Deutschland zu und unterstützt diese bei der Risikobestimmung ihrer Patientinnen. Für Frauen in den Wechseljahren kann es daher Vorteile haben ihren Arzt auf das thrombotrac®-Verfahren ansprechen und die persönlich angemessene Behandlung zu wählen.



Über die Laborpraxis Dr. med. Ulrich Pachmann im Transfusionsmedizinischen Zentrum Bayreuth (TZB)

Unter der Leitung von Dr. med. Ulrich Pachmann entwickelte sich die 1996 gegründete Laborpraxis zu einem bedeutenden transfusionsmedizinischen Forschungszentrum. Als medizinischer Dienstleister arbeitet sie im Auftrag von Patienten sowie Ärzten und Kliniken aller Fachrichtungen. Seine Befunde ermöglichen es, Krankheiten wie Thrombosen und Krebs früher und präziser zu erkennen sowie geeignete Therapiemaßnahmen zu ergreifen.

Seit mehreren Jahren entwickelt sich das Interesse an den Dienstleistungen der Laborpraxis Dr. Pachmann deutlich über Europas Grenzen hinaus. So greifen Kliniken, Ärzte und Labore aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norwegen, Holland, Italien, den USA und Kanada regelmäßig auf die Expertise der Laborpraxis zurück. Großes Interesse verzeichnet es außerdem aus Vietnam, Russland und den arabischen Ländern.

Internet: www.laborpachmann.de


Über die SIMFO Spezielle Immunologie Forschung + Entwicklung GmbH

Die in Bayreuth ansässige SIMFO Spezielle Immunologie Forschung + Entwicklung GmbH ist eine medizinisch-biologisch ausgerichtete Forschungseinrichtung mit hoher Kompetenz für personalisierte Diagnostik und Therapie auf naturwissenschaftlicher Basis. Besondere Schwerpunkte bilden die Entwicklung innovativer Analyse-Verfahren zur Auswertung der Patientenspezifischen individuellen Thromboserisikobewertung sowie zur Bewertung zytostatischer Medikamente in der Tumortherapie und der onkologischen Erfolgskontrolle. SIMFO verantwortet zudem federführend den internationalen Vertrieb der beiden Verfahren ThromboTRAC® und maintrac®. Ein weiteres Anliegen der Gesellschaft besteht in der Verbreitung und Verbesserung fundierter gesundheitlicher Informationen für die breite Öffentlichkeit.

Internet: www.simfo.de



Presse-Kontakt:

SIMFO Spezielle Immunologie Forschung + Entwicklung GmbH
Kurpromenade 2
D-95448 Bayreuth

Peter Pachmann
Tel.: 040 / 450 63 224
E-Mail: presse@simfo.de


zurück
Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen
Sprache wählen Sprache wählen

Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen
Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen

Presse News Pressemitteilungen Nachrichten Presseartikel Pressefotos


Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen
Venen Thrombose Schwangerschaft Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen

peter_pachmann Kopie

Ihr Ansprechpartner für Pressefragen:

Peter Pachmann
Leiter Unternehmens- kommunikation

Standort Hamburg
Tel.: 040 450 63 224
Fax: 040 450 63 260
Mail: Peter Pachmann


Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen