Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen

Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen
Labor Pachmann / Presse

zurück

Reisethrombose bei Flugreisen: Einfache Blutprobe gibt Auskunft über persönliches Risiko

Mon, 04 Jul 2011 10:23:07

Bayreuth – Mit dem Start der Sommerferien in den ersten Bundesländern hat nun die Hauptreisesaison 2011 begonnen. Millionen deutsche Urlauber wird es dabei auch in diesem Sommer wieder in die Ferne ziehen. Zwischen der Flucht aus dem Alltagsleben und dem entspannenden Urlaub liegt aber meist noch eine mehrstündige Flugreise. Und mit dem Gedanken bereits am Urlaubsort, wird von Urlaubern eine Gefahr meist außer Acht gelassen: Die schmerzhafte Reisethrombose. Denn die Gefahr einer Verstopfung der Blutgefäße nimmt bei einem Flug mit wenig Bewegung und Beinfreiheit enorm zu. Darauf weist Dr. med. Ulrich Pachmann, Leiter der Laborpraxis Dr. Pachmann im Transfusionsmedizinischen Zentrum Bayreuth (TZB), hin.

"Anzeichen der Bein-Venen-Thrombose, die bei Flugreisen am häufigsten auftritt, können schwere Beine, Schmerzen und Schwellungen in Wade und Bein sowie Rötungen und Hitze in den Beinen sein", erklärt der Transfusionsmediziner. Wie hoch das persönliche Risiko ist, bei Flugreisen an einer Thrombose zu erkranken, kann mit einer wirksamen Früherkennung individuell festgestellt werden. Hierzu reichen dank dem innovativen ThromboTRAC®-Verfahren künftig eine einfache Blutprobe sowie die Anamnese aus. Bei Letztgenannter handelt es sich um eine simple ärztliche Befragung, in der lediglich einige spezifische Angaben zur eigenen Person und Krankheitsgeschichte sowie der des familiären Umfelds abgefragt werden. Die Analyse der Blutprobe hingegen gibt Aufschluss über verschiede und auch genetische Faktoren, die Thrombosen begünstigen können.

Das ThromboTRAC®-Verfahren liefert schließlich eine prozentuale Angabe des persönlichen Thrombose-Risikos für das Folgejahr, so dass ganz spezifische therapeutische Maßnahmen – noch weit im Vorfeld des geplanten Urlaubes beziehungsweise der Flugreise – ergriffen werden können. "In den meisten Fällen beugt schon das Tragen von Stützstrümpfen oder sportliche Betätigung ausreichend der Gefahr vor, dass Blutgefäße auf Flugreisen verstopfen. In manchen Fällen – gerade bei erhöhtem Risiko – ist aber auch eine Therapie mit Medikamenten wie Heparin, Warfarin oder Marcumar notwendig", erklärt Dr. Ulrich Pachmann. Er empfiehlt vor allem Urlaubern, die an Krampfadern leiden, sich vor einem Flug gründlich über das persönliche Thrombose-Risiko zu informieren. Bei diesen ist die Gefahr einer Reisethrombose nach Angaben des Experten am höchsten.

Die Aktualität und Genauigkeit von ThromboTRAC® wird durch die laufend aktualisierte Auswertung von jährlich mehr als 5.000 wissenschaftlichen Publikationen sowie durch die aus diesen ermittelten 30 bekannten Risiko- und Schutzfaktoren gesichert.



Über die Laborpraxis Dr. med. Ulrich Pachmann im Transfusionsmedizinischen Zentrum Bayreuth (TZB)

Unter der Leitung von Dr. med. Ulrich Pachmann entwickelte sich die 1996 gegründete Laborpraxis zu einem bedeutenden transfusionsmedizinischen Forschungszentrum. Als medizinischer Dienstleister arbeitet sie im Auftrag von Patienten sowie Ärzten und Kliniken aller Fachrichtungen. Seine Befunde ermöglichen es, Krankheiten wie Thrombosen und Krebs früher und präziser zu erkennen sowie geeignete Therapiemaßnahmen zu ergreifen.

Seit mehreren Jahren entwickelt sich das Interesse an den Dienstleistungen der Laborpraxis Dr. Pachmann deutlich über Europas Grenzen hinaus. So greifen Kliniken, Ärzte und Labore aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norwegen, Holland, Italien, den USA und Kanada regelmäßig auf die Expertise der Laborpraxis zurück. Großes Interesse verzeichnet es außerdem aus Vietnam, Russland und den arabischen Ländern.

Internet: www.laborpachmann.de


Über die SIMFO Spezielle Immunologie Forschung + Entwicklung GmbH

Die in Bayreuth ansässige SIMFO Spezielle Immunologie Forschung + Entwicklung GmbH ist eine medizinisch-biologisch ausgerichtete Forschungseinrichtung mit hoher Kompetenz für personalisierte Diagnostik und Therapie auf naturwissenschaftlicher Basis. Besondere Schwerpunkte bilden die Entwicklung innovativer Analyse-Verfahren zur Auswertung der Patientenspezifischen individuellen Thromboserisikobewertung sowie zur Bewertung zytostatischer Medikamente in der Tumortherapie und der onkologischen Erfolgskontrolle. SIMFO verantwortet zudem federführend den internationalen Vertrieb der beiden Verfahren ThromboTRAC® und maintrac®. Ein weiteres Anliegen der Gesellschaft besteht in der Verbreitung und Verbesserung fundierter gesundheitlicher Informationen für die breite Öffentlichkeit.

Internet: www.simfo.de



Presse-Kontakt:

SIMFO Spezielle Immunologie Forschung + Entwicklung GmbH
Kurpromenade 2
D-95448 Bayreuth

Peter Pachmann
Tel.: 040 / 450 63 224
E-Mail: presse@simfo.de


zurück
Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen
Sprache wählen Sprache wählen

Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen
Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen

Presse News Pressemitteilungen Nachrichten Presseartikel Pressefotos


Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen
Venen Thrombose Schwangerschaft Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen

peter_pachmann Kopie

Ihr Ansprechpartner für Pressefragen:

Peter Pachmann
Leiter Unternehmens- kommunikation

Standort Hamburg
Tel.: 040 450 63 224
Fax: 040 450 63 260
Mail: Peter Pachmann


Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen Presse  Pachmann  labor  Pressemitteilungen