Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten

Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten

Immunstatus

Das Immunsystem schützt den Körper vor Krankheitserregern und körperfremden Stoffen. Selbst entartete körpereigene Zellen (sog. Tumorzellen) werden erkannt. Dieses Abwehrsystem setzt sich aus Leukozyten (Abwehrzellen), die verschiedene Aufgaben haben, Proteinen (Eiweiße) und Organen zusammen.

Immunisierung

Bei einer Immunisierung aktiviert der Körper sein eigenes Abwehrsystem. Eingedrungene Bakterien, Pilze, Viren und auch eigene Tumorzellen bringen im Körper die komplexen Mechanismen in Gang, wodurch die Krankheitserreger vernichtet werden.

Einerseits wird bei der Immunisierung ganz allgemein versucht, die Krankheitserreger abzutöten, andererseits findet durch die Bildung von speziellen Antikörpern eine gezielte Bekämpfung der Erreger statt.

Bei Autoimmunerkrankungen, z.B. rheumatischen Erkrankungen, versucht der Körper eigene Zellen oder Zellstrukturen zu vernichten, indem er dagegen Antikörper bildet. Hierbei handelt es sich um eine Entgleisung des Immunsystems. Ebenso bei den Regulationsstörungen ,z. B. Allergien, zeigen sich falsche Reaktionen des Immunsystems.

Abwehrmechanismen

Wirkungsvoll leisten die unspezifischen und spezifischen Abwehrmechanismen des Körpers eine Verteidigung gegen fremde Erreger und veränderte, entartete Zellen.

Das Abwehrsystem des Körpers wird unterteilt in unspezifische und spezifische Abwehr, weiter in eine zelluläre und humorale Abwehr.

Unspezifische Abwehr

Die Mechanismen der unspezifischen Abwehr sind angeboren und richten sich gegen alles Fremde im Körper.

Spezifische Abwehr

Die spezifische Abwehr ist erworben und richtet sich gezielt gegen ganz bestimmte, definierte, dem eigenen Körper fremde Strukturen, z.B. gegen Teile fremder Bakterien. Der Körper lernt sozusagen erst nach Kontakt mit dem Krankheitserreger diesen ganz spezifisch abzuwehren. Durch bestimmte Mechanismen bleibt dem Körper dieser Kontakt in Erinnerung. Der Erreger wird bei einem erneuten Kontakt wiedererkannt und die Abwehrreaktion kommt unverzüglich in Gang.

Zelluläre Abwehr

Bei der zellulären Abwehr erfolgt die Abwehrreaktion durch Zellen.

Humorale Abwehr

Bei der humoralen Abwehr erfolgt werden große Mengen von Antikörpern gebildet.

Immunstatus

Bei einem Immunstatus wird die Funktionsfähigkeit der Abwehrmechanismen erfasst.

Eine spezielle Diagnostik im Labor lässt Veränderungen im Immunsystem zu erkennen.


Leukämie

Eine Leukämie zeigt sich durch eine starke Vermehrung der Leukozyten im Blut. Diese Leukozyten haben eine anormale Verlängerung der Lebenszeit.

Lymphom

In den Lymphknoten werden ganz bestimmte Leukozyten gebildet, die sog. Lymphozyten. Bei einem gutartigen Lymphom schwellen die Lymphknoten regional an, es werden vermehrt Lymphozyten gebildet als Abwehrreaktion auf Krankheiten.

Liegt ein bösartiges Lymphom vor, vermehren sich die Lymphozyten stark und breiten sich über das lymphatische System im ganzen Körper aus. Diese entarteten körpereigene Zellen (Krebszellen) können dadurch an verschiedenen Stellen im Körper Tumore bilden.

Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten
Sprache wählen Sprache wählen

Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten
Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten

Fotolia_3398153_XS-Immunstatus

Leukozyten und spezialisierte Lymphozyten kann man anhand ihrer Werkzeuge auf der Zelloberfläche unterscheiden. Die Zusammensetzung im Blut bezeichnet man als den Immunstatus.


Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten
Venen Thrombose Schwangerschaft Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten

Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten Immunstatus  Lymphozyten  Blut  Leukozytenarten

Valid HTML 4.01 Transitional